AfB Unternehmenskonzept mit Umweltpreis geehrt

Signal Iduna vergibt Auszeichnung der Handwerkskammer

Jurij Deperschmidt und Daniel Büchle bei der Preisverleihung SIGNAL IDUNA Umweltpreis

Zum 19. Mal verlieh die Signal Iduna am Freitag, den 25.10.2019, den Umwelt- und Gesundheitspreis der Handwerkskammer Hamburg. In diesem Jahr war das Ettlinger Inklusionsunternehmen AfB unter den Preisträgern. AfB-Geschäftsführer Daniel Büchle  nahm den mit 3.000 Euro dotierten dritten Preis entgegen. Der mit 15 000 Euro dotierte Preis wird seit 1987 jedes zweite Jahr vergeben.
„Wir bedanken uns herzlich für diese Auszeichnung. Auch weiterhin werden wir uns für die nachhaltige Verbindung von Abfallvermeidung und Inklusion einsetzen“, sagt Geschäftsführer Daniel Büchle.
Als größter gemeinnütziger IT-Dienstleister europaweit schafft die AfB mit der Aufbereitung gebrauchter Hardware Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung und trägt dazu bei, Umweltressourcen einzusparen. Im vergangenen Jahr wurden durch die Partnerschaft mit rund 1.000 Unternehmen europaweit 360.000 ausgediente IT-Geräte bearbeitet.
Alle Arbeitsschritte werden von behinderten und nicht-behinderten Menschen gemeinsam verrichtet; 45% Prozent der AfB Mitarbeiter sind Menschen mit Behinderung.

Weitere Informationen zum Signal-Iduna Umwelt- und Gesundheitspreis 2019 finden Sie hier:

https://www.hwk-hamburg.de/presse-und-medien/aktuelle-themen/umwelt-und-gesundheitspreis.html

Pressemitteilung, 28. Oktober 2019

Downloads

mehr laden

Umweltpreis Signal Iduna 2019