Sozialdezernentin Margit Freund besucht AfB

Der Besuch bei AfB in Ettlingen war ein wichtiger Termin für die Sozialdezernentin Margit Freund während der Inklusionswochen der Inklusionsunternehmen 2019.

Margit Freund nimmt die CSR-Urkunde für 10-jährige Zusammenarbeit entgegen

Am 26.11.2019 nahm sich Margit Freund, Leiterin des Dezernates Menschen und Gesellschaft beim Landratsamt Karlsruhe, zwei Stunden Zeit, Europas größte gemeinnützige IT-Firma kennenzulernen, in der gebrauchte Business-Hardware gelöscht, aufbereitet und verkauft wird.

Urkunde für Landratsamt Karlsruhe
AfB-Geschäftsführer Daniel Büchle überraschte die Sozialdezernentin nach dem Rundgang mit der Übergabe einer Urkunde, die die ökologische Wirkung der Partnerschaft zwischen dem IT-Unternehmen und dem Landratsamt Karlsruhe genau beziffert: In den vergangenen 10 Jahren konnten durch die Abgabe von über 2.698 gebrauchten Geräten des Landratsamts an die AfB 81.519 kg Rohstoffe (in Eisenäquivalenten), 45.534 kg Treibhausgase (in CO2-Äquivalenten) sowie 155.420 kWh Energie eingespart werden. Letzteres entspricht dem durchschnittlichen Jahresverbrauch an Strom von etwa 65 Zwei-Personen-Haushalten.

AfB verbindet nachhaltig Abfallvermeidung und Inklusion
„AfB ist ein sehr gelungenes Beispiel eines Unternehmens, das Wirtschaftlichkeit, ökologische Nachhaltigkeit und sozialen Mehrwert miteinander verbindet“, stellt Margit Freund bei ihrem Besuch fest. „Auch beim Landratsamt Karlsruhe wird Energieeffizienz und bewusster Umgang mit Ressourcen groß geschrieben. Umso mehr freue ich mich über die 10-jährige Partnerschaft mit AfB und eine Ökobilanz, die sich sehen lassen kann.“

 

Pressemitteilung, 28. November 2019

Downloads

mehr laden

Margit Freund besucht AfB