IT-Refurbishing schont das Klima

IT-Aufarbeitung durch AfB trägt nachweislich zu Klimaschutz bei. Das gemeinnützige IT-Unternehmen AfB gGmbH veröffentlicht Kennzahlen ...

Professionelles Refurbishment ermöglicht Weiternutzung und spart Emissionen. Foto: AfB gGmbH

Ökologische Wirkung durch IT-Remarketing. Grafik: AfB gGmbH

... zur erzielten Ökoleistung durch IT-Aufarbeitung. Im vergangenen Jahr hat AfB mehr als 475.000 IT- und Mobilgeräte bearbeitet und konnte zwei Drittel davon durch zertifizierte Datenvernichtung und professionelle Aufarbeitung wiedervermarkten und so signifikant zur Elektroschrottvermeidung beitragen.

Auf Basis einer Studie der Technischen Universität Berlin kann AfB den Beitrag für Umwelt und Klima beziffern. Folgende Ressourcen hat AfB im Jahr 2019 durch IT-Remarketing eingespart:
17.000.000 kg Treibhausgase (CO2-Äquivalente)
22.900.000 kg Rohstoffe (Metalle und Mineralien in Eisenäquivalenten)
52.300.000 kWh Energie (entspricht dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 22.000 Zwei-Personen-Haushalten in Deutschland.

Klare Zukunftsvisionen
„Wir danken allen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen, die uns ihre gebrauchten IT- und Mobilgeräte zur zertifizierten Datenvernichtung und Aufarbeitung anvertrauen. Sie machen unser „Social & green IT“-Konzept erst möglich. Und wir sind stolz darauf, mit diesen hervorragenden Zahlen ihr Vertrauen bestätigen zu können“, freut sich Geschäftsführer Daniel Büchle.

Das Inklusionsunternehmen AfB hat den selbst gesteckten Anspruch, das weltweit führende gemeinnützige Unternehmen der IT-Branche zu werden. Folgende Ziele will der zertifizierte Refurbisher bis 2025 erreichen: 200.000 Tonnen CO2, 300.000 Tonnen Rohstoffe und 600.000 Megawattstunden Energie einsparen und gleichzeitig 700 Arbeitsplätze schaffen, davon 300 für Menschen mit Behinderung.

IT-Refurbishing schont das Klima

mehr laden

Ökobilanz AfB 2019