Thüringer Allgemeine 10/21: Sömmerdaer Pandemie-Gewinner

15.10.2021

Gesteigerte Technik-Nachfrage durch Heimunterricht und Heimarbeit in der Corona-Krise verschaffen dem wachsenden Unternehmen AfB Sömmerda Aufträge, berichtet die Thüringer Allgemeine.

 

AfB Sömmerda

Die Mitarbeitenden am Standort Sömmerda erklären den Besucher:innen die Prozesse bei AfB. Foto: AfB

Einige Wirtschaftszweige haben in der Pandemie mächtig zugelegt. Dazu zähle zum Beispiel die Aufarbeitung von IT-Komponenten. Durch Heimarbeit und Heimbeschulung sei der Bedarf an PC’s, Tablets oder Laptops rasant gestiegen. Das gemeinnützige Unternehmen AfB habe damals die Nachfrage so gut wie möglich befriedigt.

Bei einem Besuch der neuen und größeren Produktionshalle konnte sich der Sömmerdaer Bürgermeister Ralf Hauboldt mit weiteren Vertreter:innen aus Politik und Verwaltung im Zusammentreffen mit AfB Gründer Paul Cvilak ein Bild von der Niederlassung machen.

 

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.

 

Das könnte Sie auch interessieren

AfB Sömmerda: Feierliche Eröffnung des neuen Refurbishment-Centers

Weiterlesen