Nachhaltigkeit: AfB organisiert digitalen Live-Talk

02.06.2021

AfB, Wiederaufbereiter von gebrauchter Unternehmens-IT, organisiert eine digitale Gesprächsrunde zum Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit – mit hochrangigen Vertretern von Siemens, SAP und Otto.

Im Live-Talk zum Thema „Wie gelingt nachhaltige Digitalisierung in Unternehmen?“ sprechen Hanna Hennig (CIO, Siemens AG), Benjamin Köhler (Leiter Corporate Responsibility, Otto GmbH & Co KG) und Stefan Ulrich (Head of Workplace Infrastructure, Global Procurement, SAP SE) am Donnerstag, 10. Juni, von 14 bis 15 Uhr via Zoom über die Chancen und Risiken der Digitalisierung. Zudem geben sie Praxis-Einblicke, wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit kombiniert werden können. Durch die Gesprächsrunde führen Yvonne Zwick, Vorsitzende von B.A.U.M. e.V., und AfB-Geschäftsführer Daniel Büchle.

„Die Verknüpfung von Nachhaltigkeit und IT ist Grundpfeiler unseres Geschäftsmodells“, sagt Büchle. „Seit Gründung der AfB haben wir immer wieder von Menschen und Unternehmen sehr viel gelernt. Deswegen bin ich sehr gespannt auf die Meinungen, Visionen und Einblicke, die unsere Experten in der Gesprächsrunde geben werden.“

Der IT-Refurbisher zählt mehr als 1000 Unternehmen, Banken, Versicherungen und öffentliche Einrichtungen zu seinen Kunden. AfB übernimmt von ihnen nicht mehr benötigte IT- und Mobilgeräte, löscht Daten, rüstet die Geräte auf, installiert neue Software und verkauft sie hauptsächlich an Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Schulen.

Medienbericht veröffentlicht durch: 

BusinessPartner PBS,18.05.2021, 
Titel: "Nachhaltigkeit: AfB organisiert digitalen Live-Talk"
Autor: red.