Was ist ein ESG-Rating? 

Das ESG-Rating gibt Informationen zur Nachhaltigkeitsleistung von Unternehmen. ESG bedeutet Environmental, Social and Governance – Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Diese drei Themenfelder berücksichtigen folgende Faktoren:

  • Umwelt: Klimawandel, Kohlenstoffemissionen, Luft- und Wasserqualität, Abholzung, Energieeffizienz, Abfallwirtschaft, Umweltverschmutzung, biologische Vielfalt, Erhaltung der natürlichen Ressourcen.
  • Soziales: Kundenzufriedenheit, Datenschutz und Privatsphäre, Gleichstellung und Vielfalt, Mitarbeiterengagement, Beziehungen zum Gemeinwesen, Menschenrechte, Arbeitsnormen
  • Unternehmensführung: Zusammensetzung des Vorstands, Struktur des Prüfungsausschusses, Bestechung und Korruption, Vergütung von Führungskräften, Lobbying, politische Beiträge, Whistleblowing-Politik

Warum das ESG-Rating für Unternehmen relevant ist

Vorteile am Kapitalmarkt

Dass Ihre Unternehmensziele mit den ESG-Kriterien übereinstimmen, ist wichtig, da Unternehmen, die nachhaltig und sozial Verantwortung tragen, einen besseren finanziellen Erfolg und Stabilität am Markt bewiesen haben. Bei der Prüfung potenzieller Investitionen berücksichtigen Anleger:innen häufig die Leistung und den Einfluss eines Unternehmens auf ESG-Themen sowie dessen Risiken, Chancen und langfristige finanzielle Leistung. Investor:innen lassen durch ESG-Ratings  Ertrags- oder Risikohebel im Kontext von Nachhaltigkeit in ihre Allokationsmodelle einfließen. Diese Ratings helfen also dabei, Kapitalströme in nachhaltige Unternehmen zu lenken oder von nicht nachhaltig agierenden Unternehmen abzuziehen. Damit sind sie entscheidend für Sustainable Finance. Der Markt für nachhaltige Geldanlagen wird zunehmend relevant. Laut Bloomberg sollen ESG-Anlagen bis 2025 mehr als 53 Billionen US-Dollar wert sein und damit ein Drittel der gesamten verwalteten Vermögenswerte ausmachen. 

Lieferketten

Große Konzerne knüpfen ihr Lieferkettenfinanzierungsprogramm zunehmend an ESG-Kriterien, um ihre Scope3-Emissionen durch Lieferanten zu reduzieren. Die zwischenfinanzierende Bank bewertet Lieferanten nach ihrem jeweiligen ESG-Rating. Je besser das Rating, desto besser die Konditionen bei der Kreditvergabe. Daher sind ESG-Kriterien ein wichtiges Werkzeug im Bereich Supply Chain Finance (SCF).

Das bedeutet: Unternehmen berücksichtigen das Thema CO2-Reduktion zunehmend bei Vergabeentscheidungen und der Zusammenarbeit mit bestehenden Lieferanten. Deshalb ist es auch für mittelständische Unternehmen relevant, ihr ESG-Rating zu verbessern. Eine IT-Partnerschaft mit AfB kann dabei unterstützen.

Übergeben Sie AfB Ihre Firmen-IT

Eine IT-Partnerschaft mit AfB spart durch die Wiedervermarktung Ihrer gebrauchten Firmen-Hardware nachweislich Ressourcen ein. Eine hohe Wiedervermarktungsquote Ihrer übergeben IT- und Mobilgeräte kann direkten Einfluss auf Ihr ESG-Rating haben. Denken Sie deshalb das Thema Kreislaufwirtschaft in der IT bereits bei Beschaffung, Branding und Nutzung sowie bei der Sammlung und Lagerung der IT-Geräte mit.

Ihre IT-Partnerschaft mit AfB fördert Umweltschutz und Inklusion

Ziel des IT-Refurbishments ist es, die Nutzungsdauer der IT-Geräte zu verlängern, denn: Studien bestätigen, dass der anteilige CO2-Ausstoß für die Neuproduktion von Kommunikationselektronik höher ist als die Umweltbelastung, die durch deren Energieverbrauch über die gesamte Nutzungsphase hinweg entsteht. Außerdem müssen für die Aufarbeitung keine wertvollen Rohstoffe wie Kupfer, Silber, Gold, Palladium und Kobalt zusätzlich abgebaut werden. Durch fachgerechtes Recycling werden sie sogar zurückgewonnen.

Dank einer Ökobilanzstudie (2021) ist es AfB möglich den ökologischen Beitrag seines Remarketings sowohl für jedes Partnerunternehmen einzeln sowie im Gesamten auszuwerten. Die Messung basiert auf sieben Gerätetypen (Notebook, PC, Tablet, Mobiltelefon, Monitor, Server, Drucker), deren durchschnittlichen Produktionsaufwänden und ihrer durchschnittlichen Nutzungsdauerverlängerung durch Refurbishment, im Vergleich zur Neuproduktion der gleichen Menge an IT-Geräten. Gleichzeitig sichern Sie durch die Übergabe von gebrauchten IT- und Mobilgeräten an AfB Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung.

Jeden Partner zeichnen wir jährlich für diesen sozial-ökologischen Beitrag mit einer Wirkungsurkunde aus. Erfahren Sie hier mehr zu den Kennzahlen auf der Wirkungsurkunde.

Wir beraten Sie gerne!

Kontaktbild

Telefon: 07243 20000-141
E-Mail: partner@afb-group.eu

Kontaktformular

Kontaktformular mit Select DE/AT

Kontaktformular mit Select DE/AT
* Pflichtfelder

Das könnte Sie auch interessieren

IT-Reuse fördern

Mit diesen 3 Tipps erzielen Sie die bestmögliche Wiedervermakrtungsquote bei Ihren gebrauchten IT-Geräten. 
 

Weiterlesen

Klimaschutz-Zertifikate der AfB - mehr als Kompensation

Regional – Transparent - Überprüfbar – Fördert 7 SDGs – Wirkung „ex post“

Weiterlesen

Klimaschutz durch IT-Refurbishing: valide, transparent, nachweisbar

Weiterlesen