Elektronik als Gefahr für Mensch und Umwelt?

28.09.2017

Jedes Jahr produzieren wir mehr als 42 Mio Tonnen Elektroschrott. Davon kommen etwa 1,8 Mio Tonnen aus Deutschland. Was wir als Abfall abtun, ist woanders noch bares Geld wert. Der illegale Schrotttourismus nach Afrika boomt. Doch von fachgerechter Entsorgung und Recycling sind wir dort weit entfernt. Der Elektroschrott schadet den Menschen und der Umwelt. Die AfB gemeinnützige GmbH zeigt, was wir tun können, damit unsere gebrauchten IT- und Telekommunikationsgeräte keine Gefahr für uns und unsere Umwelt werden.

Laut EU ist es Industrieländern verboten ihren Elektromüll in Länder zu exportieren, die schlechtere Wiederverwertungsmethoden haben als sie selbst. Trotz Kontrollen verlassen Europa jährlich tausende Tonnen Elektroschrott. Derzeit besitzt kein afrikanisches Land Methoden, um giftigen Elektroschrott adäquat zu entsorgen. Gefährliche Chemikalien und Schwermetalle verunreinigen den Boden und schaden der Gesundheit der Menschen. Bis zu 50-mal über den gesundheitlich unbedenklichen Werten liegen die Schwermetall-Konzentrationen in den Slums der Abfalldeponien. Unternehmen müssen anfangen ein Bewusstsein dafür zu entwickeln, was mit ihrer gebrauchten IT-Hardware passiert. Wer sich nicht darum kümmert, was mit ausgemusterten IT-Geräten passiert, trägt dazu bei, dass giftiger Elektromüll exportiert wird und unsere Umwelt schädigt. Fachgerechte Entsorgung und Wiederverwendung der Rohstoffe schonen also unsere Umwelt und vermeiden reputationsschädigenden Schrottexport.
Die AfB gemeinnützige GmbH ist Dienstleister für Abholung, Datenvernichtung, Wiedervermarktung und Entsorgung von nicht mehr benötigten IT- und Mobilgeräten. Weil Datensicherheit bei AfB oberste Priorität hat, stellen wir unseren Partnern abschließbare Transportbehältnisse zur Sammlung der Alt-Hardware zur Verfügung. Das AfB-Personal holt die gebrauchte IT-Hardware auch in kleinen Mengen in über 20 europäischen Ländern bei Unternehmen ab. Derzeit gibt es 18 Standorte in vier europäischen Ländern.
Wir möchten, dass unsere Partner zufrieden sind. Deshalb beraten wir Sie entlang der gesamten Prozesskette vom datensicheren und platzsparenden Sammeln der nicht mehr benötigten Hardware über die schnelle und sichere Übergabe der Geräte bis zur BSI-zertifizierten Datenvernichtung. Ab der Inventarisierung können unsere Partner ihre Geräte lückenlos mitverfolgen. AfB-eigene Schredder und die Datenlöschung mit Blancco, der weltweit am häufigsten zertifizierten Lösch-Software, entfernen 100% Ihrer Daten. Anschließend erhalten unsere Partner ausführliche Löschprotokolle. Unser geschultes AfB-Personal zerlegt Althardware, die sich nicht mehr für die Weitervermarktung eignet, fachgerecht. Die gewonnenen Einzelkomponenten vermarkten wir wieder oder recyceln sie.
Wir wollen Ressourcen schonen und umweltschädliche Entsorgung verhindern. Wenn Sie Partner von AfB werden erhalten Sie nicht nur eine professionelle IT-Dienstleistung, sondern zeigen auch gesellschaftliches Engagement. Der AfB-Prozess senkt nachweislich den ökologischen Fußabdruck unserer Partner und schafft Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung. Profitieren Sie von unseren Mehrwerten. Dass sich effizientes und nachhaltiges Wirtschaften nicht ausschließen, zeigt der Erfolg des IT-Remarketing von AfB. Derzeit arbeiten wir mit über 1000 Partnern zusammen. Die AfB gemeinnützige GmbH schafft mit gebrauchter IT-Hardware neue Perspektiven für Unternehmen, die Gesellschaft und die Umwelt.