AfB auf dem Weg zum Ironman

07.09.2017

Mehr als 3000 Athleten aus der ganzen Welt nehmen an der zwölften IRONMAN 70.3 World Championship in Chattanooga, Tennesse am 9. und 10. September teil. Einer von ihnen ist Sebastian Röhr, Mitarbeiter bei AfB-Ettlingen.

Die Weltmeisterschaften sind der Höhepunkt der global IRONMAN 70.3 triathlon series. Mehr als 130.000 Sportler versuchten sich in einem der 85 Triathlons der Saison zu qualifizieren. Am ersten Tag gehen die Frauen auf die Strecke, am darauffolgenden Tag die männlichen Profis und Age-Grouper.
Seit 2015 übt Sebastian, der von AfB gesponsert wird, den Leistungssport aus. Er qualifizierte sich für die WM in Chattanooga mit dem IRONMAN 70.3 im Kraichgau. Sebastian freut sich bei seiner ersten WM teilzunehmen, um dort neue Erfahrungen zu sammeln. Sein ganz großes Ziel ist die Teilnahme an der Lang-Distanz-Weltmeisterschaft auf Hawaii.
Die Athleten erwartet ein anspruchsvoller Schwimmkurs durch den Tennesse River von über 1900 m. Dort müssen Sie in einem Rundweg beginnend bei Ross‘ Landing gegen die Strömung anschwimmen. Danach überwinden die Teilnehmer bei dem 90 km langen Radkurs über den Lookout Mountain insgesamt 1049 Höhenmeter. Die letzte Challenge des Triathlons ist der Halbmarathon mit 21,1 km. Dabei legen die Sportler 297 Höhenmeter zurück. Doch bereits während des Wettkampfs werden sie für ihre Höchstleistungen entlohnt.
Der diesjährige Austragungsort Chattanooga, Tennnesse ist als „Malerische Stadt“ bekannt und lockt die Athleten mit traumhaften Kulissen. Seit 2014 findet die IRONMAN 70.3 World Championship jedes Jahr an einem anderen Ort statt. Der Name leitet sich aus der Gesamtdistanz von 70,3 Meilen ab. Athleten im Alter von 18 und 75 Jahren vertreten bei diesem Event jährlich über 70 Länder.

Das gesamte AfB-Team wünscht Sebastian viel Erfolg bei dieser sportlichen Höchstleistung!