So früh wie nie: Ressourcen der Erde für dieses Jahr verbraucht

02.08.2018

Seit gestern Leben wir auf Öko-Pump. Alle Rohstoffe unserer Erde, die innerhalb eines Jahres wieder nachwachsen könnten, sind schon jetzt aufgebraucht!

Der 1. August ist der Welterschöpfungstag 2018. Seit der ersten Erdüberlastung im Jahr 1970 erreichen wir dieses Datum jedes Jahr früher. Forscher bestimmen jährlich, ab wann nachhaltig verfügbare Rohstoffe, die innerhalb eines Jahres wieder nachwachsen könnten, verbraucht sind. In die Berechnung fließt der Verbrauch von Holz, Tieren bis hin zu Boden und CO2-Ausstoß.

Die Welt ist nicht genug

Das Fazit ist ernüchternd: Die Weltbevölkerung lebt nach Angaben von Global Footprint als hätte sie 1,7 Erden zur Verfügung. Doch was heißt das für uns?
Seit gestern Leben wir auf Kosten folgender Generationen. Wenn wir unsere Welt nicht abwirtschaften wollen, müssen wir unseren Umgang mit Ressourcen überdenken. AfB bietet mit dem Konzept des IT-Remarketings eine Green-IT-Lösung für die nachhaltige Verwendung PCs, Notebooks, Tablets und Co. Durch die Wiederverwendung von refurbished Hardware und der Rückführung von wertvollen Ressourcen in den Rohstoffkreislauf, trägt die AfB-Group dazu bei die Umwelt zu schonen und Ressourcenabbau zu verhindern.

Dass der Überlastungstag erst im August ist, liegt daran, dass Entwicklungs- und Schwellenländer den Durchschnittswert des Ressourcenverbrauchs nach unten drücken. Rein rechnerisch hätte Deutschland seine Natur-Ressourcen für 2018 bereits am 2. Mai aufgebraucht.
 Egal ob Erdüberlastungstag, Welterschöpfungstag oder World Overshoot Day – Der 1. August 2018 ist eine Mahnung unser Konsumverhalten zu ändern!