Nachhaltige Vertriebswege

Der Verkauf von refurbished Hardware an Endkunden ist sicherer und nachhaltiger als der Händlerverkauf. AfB macht mehr als 85% des Umsatzes in Deutschland mit Endkunden, unterstützt Non-Profit-Organisationen, Schulen und sozial benachteiligte Menschen und fördert damit zivilgesellschaftliche Arbeit und Bildungsprojekte. Illegale Schrottexporte in den Globalen Süden sind praktisch ausgeschlossen.

 

Vorteile für Unternehmen, Umwelt und Gesellschaft



  • Einzelhandel schafft Arbeitsplätze vor Ort, bei AfB auch für Menschen mit Behinderung
  • Einzelhandel stärkt die Wirtschaft im jeweiligen Land
  • Einzelhandel reduziert CO2-Fußabdruck der Geräte
  • Längere Lebensdauer von Geräten 
  • Kein Verkauf in Länder mit nicht-fachgerechtem Entsorgungssystem, weniger unsachgemäße Entsorgung, kein Reputationsrisiko für unsere Partner
  • Transparenz in der Lieferkette
  • Aufklärung zu korrekter Entsorgung 
  • ReUse-Gedanken propagieren
  • Inklusion sichtbar machen: Beratung und Verkauf durch Menschen mit Behinderung
     Remarketing-Prozess           Partner werden     

Unsere wichtigsten Vertriebswege

Bild von Shop Stationärer Verkauf

Stationärer Verkauf an Endkunden in sieben AfB-Shops in Deutschland

Bild von Schüler JUMP LEARN IT FÜR SCHULEN

Plattform mit Sonderkonditionen für Schulen und andere Bildungseinrichtungen

Stift und Papier Bildungsinitiative Joblinge

Die deutsche Bildungsinitiative Joblinge bereitet benachteiligte Jugendliche auf die betriebliche Ausbildung vor

Einkaufswagen im Onlineshop AfB Onlineshop

Deutschlandweiter Verkauf im AfB-Onlineshop

Menschen haben Spaß bei sozialem Engagement STIFTER-HELFEN.DE

Stifter-helfen.de bietet „Hardware wie Neu“ für gemeinnützige Organisationen

Schüler Jesuit World Wide Learning

Jesuit Worldwide Learning ermöglicht Sprachkurse und Onlinestudien in Flüchtlingscamps

Mitarbeiter von Partnerfirma SONDERKONDITIONEN FÜR UNSERERE PARTNER

Sonderkonditionen für Mitarbeiter unserer Partner - online, in den Shops, als Aktions-Wochen oder im Rahmen von Vor-Ort-Events.

Grafik eines Laptops Labdoo

Das Hilfsprojekt Labdoo vermittelt Hardware an Bildungseinrichtungen in benachteiligten Ländern und Regionen

Erhalten Sie höchstmögliche Transparenz über den weiteren Weg Ihrer Firmen-Hardware.

Gift für Mensch & Umwelt

Über illegale Elektroschrott-Exporte

Junge im Elektroschrott Junge sitzt im Elektroschrott-Müllkippe Foto: Presse-Kit Film "Welcome to Sodom"

20 - 50 Mio Tonnen Elektromüll jedes Jahr*: Einen Großteil des E-Mülls verbrennen Menschen auf offener Straßein den Müllkippen, um an die verwertbaren Metalle zu kommen. Die dabei entstehenden giftigen Dämpfe haben verheerende Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. Der Dokumentarfilm „Welcome to Sodom“ wirft einen Blick hinter die Kulissen eines E-Waste-Friedhofs in Afrika.

Nachhaltiges IT-Remarketing durch zertifizierte Refurbisher wie AfB verlängert den Produktzyklus funktionierender Gebrauchtgeräte und fördert die fachgerechte Entsorgung. 

*Schätzung (Vereinte Nationen)