CSR-Kommunikation

Wir unterstützen Sie dabei Ihren sozial-ökologischen Beitrag, den Sie durch Ihre IT-Partnerschaft mit uns leisten, im Rahmen Ihrer Öffentlichkeitsarbeit, internen Kommunikation und Nachhaltigkeitsberichterstattung zu zeigen.
Durch die Übernahme gebrauchter Firmen-Hardware, die wir nach zertifizierter Datenvernichtung für die Wiederverwendung aufarbeiten, erweitern wir den Produktlebenszyklus, schonen natürliche Ressourcen und schaffen gleichzeitig Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung.

Machen Sie das sozial-ökologische Engagement Ihres Unternehmens sichtbar!

1. Erste Abholung

Der Hardware-Austausch ist für Mitarbeiter direkt erlebbar und bietet einen nachvollziehbaren Anlass, um eine Story rund um folgende Fragen zu erzählen: Was passiert mit unserer alten Hardware? Wie werden die Daten gelöscht? Habe ich eine Möglichkeit, mein Arbeitsgerät zu übernehmen? Was heißt „refurbished“? Wird die alte Hardware meistbietend verkauft oder tun wir damit etwas Gutes?

2. Übergabe der CSR-Urkunde

Ihr Unternehmen hat durch die Übergabe gebrauchter Hardware dazu beigetragen, Rohstoffe, Treibhausgase und Energie einzusparen und Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung zu sichern. Den individuellen Beitrag weisen wir jährlich in Form von CSR-Urkunden nach Geräteart und Wiedervermarktungsquote aus. Diese Kennzahlen sind vor allem für die externe Kommunikation und die Nachhaltigkeits-berichterstattung geeignet.

3. Mitarbeiteraktionen

Alle Mitarbeiter unserer Partner erhalten Rabatt beim Kauf von IT-Hardware in AfB-Shops und im AfB-Onlineshop. Sehr beliebt und für die interne Kommunikation hervorragend geeignet sind Verkaufsevents, die AfB bei Ihnen vor Ort anbietet oder unsere Partner-Wochen.

Best-Practice-Beispiele unserer Partner

 

Pressemeldung

 

 

Süddeutsche Zeitung berichtet über Partnerschaft von Boehringer Ingelheim & AfB

weiterlesen

 

 

Podcast

 

 

Nachhaltigkeitsbericht

 

 

Allgeier berichtet über signifikante ökologische Mehrwerte durch Partnschaft mit AfB

weiterlesen

 

Weitere Ideen und Möglichkeiten

  • Großer Roll-Out mit Vorkaufsrecht für Mitarbeiter
  • Jubiläum der Partnerschaft (5 Jahre oder 10 Jahre mit Gesamtwirkung)
  • Bestimmtes Wirkungsziel erreicht (z.B. 10.000 kg CO2-Einsparungen)
  • Bestimmte Aktionstage im Unternehmen feiern und AfB mit Verkaufsstand dazu einladen, z.B. Nachhaltigkeitswochen, Weltumwelttag, Tag der Menschen mit Behinderung...
  • Statement CIO/CEO zum sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Hintergrund der Kooperation
  • Beitrag von AfB zu den Themen Datensicherheit, Inklusion oder IT-Refurbishing bei Firmenevent
  • Handysammlung für Artenschutzprojekt des NABU

 

Social Media


 

 

Webseite

 

 

Drees &Sommer berichtet über die Partnerschaft mit AfB mit eigener Projektseite

weiterlesen

 

Unterstützung für Ihr CSR-Reporting

Gerne unterstützen wir Sie bei der Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten. Ob Sie nach CDP, DNK, GRI oder dem Global Compact berichten, wir haben zu jedem Standard bereits Textvorlagen und Anleitungen entwickelt, so dass Sie die Partnerschaft mit uns und damit Ihren Beitrag zu ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit ganz einfach in Ihre Berichterstattung aufnehmen können.

Für sechs SDGs


IT-Partnerschaften für nachhaltige Entwicklung

Als IT-Partner der AfB leisten Sie mit uns einen Beitrag zur Erfüllung von sechs UN-Nachhaltigkeitszielen. 

Die 17 Sustainable Development Goals (SDGs) wurden von den Vereinten Nationen erarbeitet, um gemeinsam die gesellschaftlichen Herausforderungen bis 2030 anzugehen.

Zum PDF     

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an!

Juliya Lutz

Telefon: +49 (0)7243 20000-131
E-Mail: juliya.lutz@afb-group.eu

Kontaktformular

Kontaktformular ohne Select DE/AT

Kontaktformular ohne Select DE/AT
* Pflichtfelder

Wir fördern soziale Projekte

Mit gebrauchten IT-Geräten die JOBLINGE unterstützen, um die Perspektiven von arbeitssuchenden Jugendlichen zu verbessern.

Unser Anliegen ist es, die öffentliche Wahrnehmung für Inklusion und refurbished IT zu stärken.

Daher engagieren wir uns über unser Kerngeschäft hinaus für mehrere soziale Projekte im Bereich Inklusion und Mitmenschlichkeit, Umweltschutz und digitale Bildung.

Erfahren Sie mehr