Schulwettbewerb vergibt iPads im Wert von 30.000 Euro

13.04.2021

Was bedeutet digitales Lernen und wie kann es funktionieren? Der Schulwettbewerb „Let‘s get digital“ ruft Schulklassen deutschlandweit dazu auf, sich mit diesem Thema kreativ auseinanderzusetzen. Die besten drei Einsendungen werden mit passender IT-Hardware, darunter auch IPads für eine gesamte Schulklasse, im Wert von insgesamt rund 30.000 Euro belohnt. Ausgeschrieben wird der Wettbewerb von der Initiative „Mobiles Lernen“ des gemeinnützigen IT-Unternehmens AfB social & green IT. Einsendeschluss ist der 15. Juni 2021.

AfB-Schulwettbewerb: Le's get digital!

Eine Klasse kann für 1 Jahr kostenlos iPads für den Unterricht gewinnen.

Chancengleichheit durch gute Lernmittel

Das Non-Profit Unternehmen AfB stattet bereits seit 15 Jahren Schulen und Bildungsträger deutschlandweit mit Laptops, Tablets und iPads aus. Über die Initiative „Mobiles Lernen“ setzt sich die IT-Firma für Chancengleichheit im Bildungswesen ein.
„Zugang zu hochwertiger Bildung bedeutet auch Zugang zu guten Lernmitteln“, erklärt Susanne Leib, Expertin für Schulausstattung bei AfB, die Motivation für den Schulwettbewerb. „Nur mit funktionierender Technik haben die Schülerinnen und Schüler eine Chance darauf, uneingeschränkt zu lernen. Dabei möchten wir sie unterstützen.“

Kreative Teilnahmemöglichkeit: Was bedeutet „digitale Klasse“ für euch?

Schülerinnen und Schüler bundesweit sind dazu aufgerufen, sich im Klassenverbund mit den folgenden Fragestellungen kreativ auseinanderzusetzen – als Video, Geschichte oder Bildpräsentation:

  • Was bedeutet „digitale Klasse“ für euch?
  • Wie kann digitales Lernen funktionieren?
  • Welche Rolle spielen dabei eure Eltern?
  • Wie könnte die Zukunft der digitalen Bildung aussehen?

Folgende Preise werden vergeben:

1. Preis: Ein Jahr „Mobiles Lernen“ mit iPads für die ganze Klasse kostenfrei (inkl. Zubehör, MDM und Lernportal „Binogi“)
2. Preis: Gutschein im Wert von 5.000 EUR für Mobiles Lernen für die ganze Schule
3. Preis: Gutschein im Wert von 3.000 EUR für Mobiles Lernen für die ganze Schule

Teilnahmeberechtigt sind Schulklassen aller Schularten in Deutschland, die nicht im Klassensatz einheitlich mit mobilen Endgeräten ausgestattet sind. Der erste Preis wird konkret an die Klasse vergeben, die den Beitrag eingereicht hat. Der zweite und dritte Preis geht an die gesamte Schule und ist jeweils zwei Jahre gültig. Ausgewählt werden die Gewinner von einer Fach-Jury bestehend aus dem AfB Education Team. Weitere Teilnahmebedingungen: www.mobileslernen.eu/wettbewerb/

 

Über AfB-Initiative „Mobiles Lernen“

Das gemeinnützige IT-Unternehmen AfB hat in den vergangenen 15 Jahren bereits 5.000 Schulen und Bildungseinrichtungen mit Laptops, iPads und Tablets ausgestattet. Die Funktion als Bildungs-Partner umfasst Sonderkonditionen für das Kollegium an Schulen, elternfinanzierte Tablets und Laptops im Klassensatz sowie Bildungsprojekte wie „Labdoo“ oder „Jesuit Worldwide Learning“. Besonders die Initiative „Mobiles Lernen“ wird von Schulen deutschlandweit in Anspruch genommen. AfB stattet hierbei ganze Schulklassen in einem Mietmodell mit einheitlichen neuen Laptops oder Tablets aus. Darin sind Schadens- und Diebstahlversicherung, mögliche Reparaturen sowie der technischen Support Vorort enthalten. Ein Bildungsfonds erlaubt es auch finanziell eingeschränkten Familien ein Gerät zu mieten – ohne Bankkredit und Schufa-Auskunft.

Downloads

mehr laden
AfB-Schulwettbewerb: Let's get digital

Pressemeldung

Plakat & Banner

Mobiles Lernen in der Schule

Pressebild

Werden Sie unser Partner!

Interessieren Sie sich für eine Partnerschaft oder wollen Sie mehr über unsere Leistungen erfahren?