Nachhaltige Digitalisierung durch soziales IT-Remarketing

17.06.2021

Illegale Elektroschrott-Exporte und steigende CO2-Emissionen sowie Defizite bei der Schaffung inklusiver Arbeitsplätze und Datensicherheit: Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft stehen mit zunehmender Digitalisierung vor vielen Herausforderungen. AfB gemeinnützige GmbH hat diese bereits vor Jahren erkannt und eine nachhaltige sowie wirtschaftliche Lösung dafür konzipiert: ökologisches & soziales IT-Remarketing.

Betankung der Notebooks mit neustem Betriebssystem.

IT-Remarketing leistet Beitrag zu nachhaltiger Digitalisierung. Foto: Evangelischer Pressedienst.

Digitalisierung nachhaltig gestalten durch IT-Remarketing

IT-Remarketing bei AfB ist die nachhaltige, sichere & soziale Lösung für aktuelle Herausforderungen der Digitalisierung.

Blancco Platinum Partner

Blancco Platinum Partner

Unsere Wirkung nach 15 Jahren "AfB social & green IT"

Einsatz für Ressourcenschutz und Reduzierung von Emissionen

Die Digitalisierung schafft wirtschaftlichen Fortschritt und führt gleichzeitig zu steigenden Treibhausgas-Emissionen. Der steigende Energieverbrauch durch Video-Anwendungen und durch die Produktion von Smartphones verursacht mittlerweile 4% der Treibhausgas-Emissionen weltweit (The Shift Project). Außerdem haben die Menschen allein im Jahr 2019 weltweit etwa 53,6 Millionen Tonnen Elektromüll produziert. Doch nur 17,4 % davon werden fachgerecht gesammelt und recycelt. Das bedeutet, wertvolle Rohstoffe im Wert von mehreren Milliarden Dollar wurden vernichtet, anstatt sie wiederzuverwerten. Ein Großteil des E Schrotts endet in Müllkippen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Dort verbrennen die Menschen auf offener Straße den Elektroschrott, um an die verwertbaren Metalle zu kommen. Die giftigen Dämpfe, die dabei entstehen, sind Gift für Menschen und Umwelt (Global E-Waste Monitor 2020).

Mit der Aufarbeitung gebrauchter Hardware von Unternehmen reduziert AfB Elektroschrott und fördert die fachgerechte Entsorgung. Refurbishment und Wiedervermarktung ersetzen den nicht nachhaltigen Rohstoffabbau und reduzieren Treibhausgasemissionen. So werden Umwelt und Klima geschont. Grundlage für die Wirkungsmessung ist die Studie „Carbon Footprint & ökobilanzielle Bewegung der Aufbereitung und Vermarktung gebrauchter IT-Hardware“, die AfB bereits im Jahr 2013 bei der TU Berlin in Auftrag gegeben hat, um die konkreten Auswirkungen der Wiederverwendung von IT-Geräten in Bezug auf Ressourceneinsparungen und Treibhausgasemissionen darzustellen. Ziel der AfB-Gruppe ist es, so viele Geräte wie möglich aufzuarbeiten und wieder zu vermarkten. Seit Jahren kann AfB eine Remarketing-Quote von 65% und besser erreichen!

Datensicherheit durch IT-Refurbishment

Genauso wichtig wie der Umweltschutz ist bei fachgerechter IT-Entsorgung der Schutz sensibler Daten. Die Gewährleistung der Datensicherheit ist zu einer der größten Herausforderungen der Digitalisierung geworden. Bei nicht mehr benötigten IT- und Mobilgeräten von Unternehmen liegt das höchste Sicherheitsrisiko im Prozess zwischen dem Abbau der Geräte am Arbeitsplatz bis hin zur sicheren Datenvernichtung. Um maximalen Datenschutz zu gewährleisten, holen wir die Geräte mit DSGVO-geschultem Personal und eigenem Fuhrpark ab. Mit der Löschsoftware „Blancco“ können wir unterschiedliche Arten von Datenträgern nach den aktuellsten und sichersten Methoden löschen und detaillierte Datenvernichtungsnachweise erstellen.

Förderung von Inklusion durch nachhaltiges IT-Refurbishment

Die Digitalisierung stellt uns aber auch vor soziale Herausforderungen. Der zunehmende Einsatz von digitalen Technologien in der Arbeitswelt macht es vor allem Menschen mit Behinderung schwer einen Arbeitsplatz zu finden. Das Inklusionsbarometer offenbart die gravierenden Probleme: Die allgemeine Arbeitslosenquote 2018 ging im Vergleich zum Vorjahr von 5,7 Prozent auf 5,2 Prozent zurück. Die Arbeitslosenquote bei Menschen mit Behinderung ist mit 11,2 Prozent deutlich höher. Außerdem brauchen Menschen mit Beeinträchtigung im Schnitt 100 Tage länger um einen Arbeitsplatz zu finden. AfB („Arbeit für Menschen mit Behinderung“) hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit hochwertigen IT-Dienstleistungen diesem gesellschaftlichen Missstand entgegenzuwirken und inklusive Arbeitsplätze im IT-Sektor zu schaffen.

Um dieses Vorhaben umzusetzen, hat sich AfB auf die Fähigkeiten seiner Mitarbeiter konzentriert und klare Prozesse mit einfacher und deutlicher Sprache geschaffen. Bei AfB fragen wir nach den Stärken unserer Beschäftigten, nicht nach ihren Schwächen. Und genau diese Stärken fördern wir. Unter dem Motto "social & green IT" arbeiten derzeit an 20 Standorten in Deutschland, Österreich, Frankreich, Schweiz und der Slowakei 500 Mitarbeitende, davon 45% mit Behinderung.

Maßgeblich für die Gestaltung inklusiver Arbeitsprozesse war für AfB eine Software-Lösung, die alle Prozesse des IT-Remarketings inklusive Controlling, IT-Asset-Reporting und CSR-Reporting verbindet und u.a. von Menschen mit Behinderung bedient werden kann. Das war eine harte Nuss! In Projektteams haben Menschen mit und ohne Behinderung eine hauseigene Software entwickelt. Unsere Lösung heißt ‚ReForm‘ und verfügt z.B. über eine entsprechend angepasste Benutzeroberfläche. Menschen mit Behinderung waren Mitglieder in den Projektteams und bei der Entwicklung beteiligt. Software-Entwickler mit Beeinträchtigung haben das CRM-Modul für den Vertrieb eigenständig implementiert. Da viele unserer Mitarbeiter aus fachfremden Bereichen kommen, müssen sämtliche Prozesse durch die Lösung revisionssicher abgedeckt sein. Hinzukommen die externen Zugriffe unserer 1.000 Partnerunternehmen, die Aufträge zur Abholung ihrer Gebraucht-IT platzieren, 24/7 den Bearbeitungsstatus ihrer Geräte verfolgen können und automatisiert Datenvernichtungsnachweise und Auditberichte erhalten.

Für unser länderübergreifendes erfolgreiches Social & green IT-Konzept wurden wir u.a. mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021 und als Europas Sozialunternehmen 2020 ausgezeichnet. Das ökologische sowie soziale IT-Remarketing von AfB leistet einen Beitrag zur Lösung von drei Herausforderungen der Digitalisierung. Mit dieser IT-Dienstleistung haben wir in den ersten 15 Jahren seit Unternehmensgründung eine nachweisbare Wirkung erbracht.

Das könnte Sie auch interessieren

IT-ReUse von Anfang an mitgedacht: 3 Tipps für Unternehmen

Weiterlesen

Werden Sie unser Partner!

Interessieren Sie sich für eine Partnerschaft oder wollen Sie mehr über unsere Leistungen erfahren?