Offenheit als Schlüssel zur Integration

Ob ein Mitarbeiter eine Behinderung hat oder nicht, scheint für Lars Keller keine Rolle zu spielen. Beim Umgang mit seinem Team gilt "Gleiches Recht für alle" - gute Leistungen verdienen gute Chancen. Seit eineinhalb Jahren ist der Betriebswirt Niederlassungsleiter bei AfB Ettlingen. Täglich trägt er die Verantwortung für 65 Mitarbeiter, davon 30 mit einer Schwerbehinderung: „Die Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderung ist natürlich nicht immer nur einfach. Es ist aber auch weitaus weniger schlimm, als viele denken“. Neben viel Kommunikation und ein wenig Nachsicht gehört Integration zu seinem Arbeitsalltag dazu.

Weiterlesen ...

Wieso Sie am Weihnachtsfest offline bleiben sollten

Nur noch schnell die neuen Nachrichten auf Whatsapp checken - Schwups, ist nichts mehr vom leckeren Nachtisch übrig. Es gibt diese Tage, an denen sollten wir das Smartphone einfach in der Tasche lassen. Wieso Sie am 24. Dezember auf ihr Handy verzichten und nicht ständig online sein sollten? Wir haben die schönsten Gründe für Sie zusammengefasst. Denn Weihnachten ist nur einmal im Jahr.

Weiterlesen ...

Richtig Zeit sparen am Bildschirm

Gerade war noch Spätsommer, dann plötzlich Herbst und schon glitzern überall Sterne am Fenster. Jedes Jahr ist Weihnachten am 24. Dezember und doch immer überraschend früh. Zwischen Jahresabschlüssen, Bürostress und Weihnachtsfeiern kommen Geschenkekauf und Plätzchenbäckerei meistens zu kurz. Damit Sie alle wichtigen Aufgaben rechtzeitig erledigen können, gibt es hier die effektivsten Tipps, um bei der Arbeit am PC und Notebook wertvolle Minuten einzusparen.

Weiterlesen ...

Studenten segeln, PwC spendet

Jedes Jahr lädt PwC Studenten aus ganz Deutschland zu den "Big Sail Adventures" ein. Drei Tage segeln sie an Bord der "Atlantis" über das Meer und versuchen das Schiff auf Kurs zu halten. Jedes Gewinnerteam darf im Anschluss ein Projekt auswählen, welches die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC mit einer Spende unterstützt: darunter in diesem Jahr die AfB.

Weiterlesen ...

Leben und Arbeiten ohne Gehör

"Viele Menschen glauben, dass Gehörlose nichts alleine machen können. Wieso?!" - Imela Popovic beweist täglich das Gegenteil. Arbeiten, Autofahren, die eigene Wohnung. Es gibt kaum etwas, von dem sich die 23-Jährige abhalten lässt. Zum Erstaunen vieler ihrer Mitmenschen. Seit ihrer Kindheit ist Imela gehörlos. Im Oktober kam sie von Wuppertal nach Ettlingen, um fest bei der AfB zu arbeiten. Anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember erzählte sie von den Schwierigkeiten ihres Alltags, Zukunftswünschen und ihren Stärken.

Weiterlesen ...

Wer kennt Sie nicht? Die familiäre IT-Fragestunde unter dem Weihnachtsbaum

“Kannst du dich über die Feiertage kurz um meinen Computer kümmern?“ – Zum Weihnachtsbesuch der Familie gehört meistens auch der kostenlose IT- Service. Sitzen alle in der Adventszeit gemütlich zusammen, kann man auch gleich die kleinen und großen Probleme des E-Books, Laptops oder Smartphones lösen. Schnell mutiert man zum familieninternen IT-Spezialisten. Trotz gutem Willen verliert man dabei irgendwann die Nerven. Wie Sie die Fragestunde für das nächste Weihnachtsfest verkürzen? Wir haben hilfreiche Tipps:

Weiterlesen ...

Vor-Ort-Erfolg in Krefeld

Mit dem ersten Advent startet jedes Jahr die vorweihnachtliche Einkaufszeit. Auf der Suche nach dem passenden Geschenk eilen alle in die Geschäfte, besorgt, nicht zeitig das Richtige zu finden. Den Siemens-Mitarbeitern in Krefeld hat AfB gestern den Geschenkemarathon erleichtert. Neben Ideen für tolle Technikgeschenke traf auch die Vision von social&green IT die aufkeimende Weihnachtsstimmung.

Weiterlesen ...

Abfall im Alltag vermeiden - aber wie?

Vermeiden, verwerten, versorgen - Rund 618 Kilogramm Abfall werfen wir laut NABU im Durchschnitt pro Person jährlich weg. Wiederverwertbare Stoffe müssen recycelt und andere auf schonende Art entsorgt werden. Um Ressourcen zu schonen und Energie zu sparen, muss das Abfallaufkommen im Voraus reduziert werden. Trotz fortschrittlicher Recycling-Methoden kann dies nur durch verändertes Konsumverhalten erreicht werden. Jeder kann die persönliche Menge durch kleine Tricks minimieren und so verhindern, dass Müll überhaupt entsteht. Wie Sie dieses Vorhaben in den unterschiedlichsten Alltagssituationen umsetzen?

Weiterlesen ...

Vielen Dank aus Österreich - Abstimmung beendet

Das Ergebnis des diesjährigen Klimaschutzpreises steht fest. Obwohl AfB nicht zum Sieger gekürt wurde, haben wir in der Wettbewerbsphase die zahlreiche Unterstützung unserer Kunden und Fans gewinnen können. Ein herzlicher Dank geht an alle, die für uns gevotet und an das Konzept von AfB geglaubt haben. Besonders freuen wir uns über die Anerkennung vom Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt sowie Wasserwirtschaft Andrä Rupprechter (r.). Er überreichte Geschäftsleiter Kurt Essler (l.) in Begleitung von dessen Frau Elisabeth (Mitte) eine Urkunde für die Bemühungen.

Europäische Woche der Abfallvermeidung 2016 – AfB engagiert sich in Berlin

Unverzichtbar in der heutigen Zeit für Kommunikation, Business und Freizeit sind Smartphones. Doch auch hinsichtlich mehr Nachhaltigkeit in der Welt spielen sie eine große Rolle. Unter dem Motto „Nachhaltigkeit bei Abfall in Bezug auf Handys“ steht die diesjährige Europäische Woche der Abfallvermeidung, die zwischen dem 19. und 27. November in ganz Europa stattfindet.

Weiterlesen ...

Frostbeule Smartphone

Die Temperaturen fallen, aus Plus- werden langsam Minusgrade. Vereiste Autoscheiben gehören wieder zur Tagesordnung. Die letzten warmen Herbststunden sind wohl endgültig vorbei und aus Sonnenstrahlen werden stetig größere Eiszapfen. Wir stehen kurz davor, die Weihnachtssaison auf den zahlreichen Weihnachtsmärkten zu eröffnen. Mit Mütze, Schal und Daunenjacke frieren wir uns durch den Winter. Was wir dabei gerne vergessen: auch Smartphones sind echte Frostbeulen. Welche Gefahren drohen und wie man seinen digitalen Begleiter schützt?

Weiterlesen ...

Green Day am 14.11.16 - Schüler entdecken AfB

Anlässlich des alljährlichen "Green Day - Schüler checken grüne Jobs" verbrachten rund 20 Schüler der Theodor-Heuss-Schule Baden-Baden ihren Vormittag am AfB-Standort Ettlingen. Gemeinsam mit Niederlassungsleiter Lars Keller, Juliya Lutz vom Online-Marketing und Werkstudentin Janina Keller durften die Schüler alle Prozesse der Wiederaufbereitung und des Recyclings gebrauchter IT-Hardware verfolgen - angefangen bei der Erfassung, Löschung, Reparatur, dem Versand, bis hin zur Zerlegung. 

Weiterlesen ...

3. Platz beim Deichmann-Förderpreis

Nach langem Warten wurde am 8. November in Düsseldorf der Deichmann-Förderpreis für Integration 2016 verliehen. In der Kategorie "Berufliche Förderung durch Unternehmen" wurde die AfB mit dem 3. Platz und 5.000€ Preisgeld ausgezeichnet - dies entschied die Jury rund um Heinrich Deichmann (Vorsitzender des Verwaltungsrates Deichmann SE), Dr. Markus Schmitz (Generalbevollmächtigter Informationstechnologie/Prozessmanagement der Bundesagentur für Arbeit), Anton Rütten (Leiter Abteilung Integration im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW) und Michael Jungblut (Wirtschaftsjournalist und Autor).

Adrian Janetzko (WAB-Absolvent, v.l.), Juliya Lutz (Online-Marketing & Kommunikation), Monika Braun und Peter Sittig (WAB)

Weiterlesen ...

Was tun, wenn das Touchpad nicht mehr funktioniert?

Ein Schreckensmoment für alle Notebook-User: Sie schalten das Gerät an, wollen nur schnell etwas nachschauen, doch das Touchpad funktioniert nicht mehr. Noch schlimmer, wenn Ihnen dieses Szenario im Berufsalltag passiert. In diesem Fall ist es gut zu wissen, wie Sie die Lage professionell retten und Ihr Touchpad wieder funktionsfähig bekommen.

Weiterlesen ...

Kabelbruch ganz einfach austricksen

Das Smartphone begleitet uns ständig, wird zum Telefonieren, Texten und Surfen genutzt. Klar, dass der Akku dabei schnell verbraucht wird. Um online zu bleiben, müssen wir das Handy mindestens einmal am Tag laden. Wir stecken das Ladekabel an, ziehen es hastig wieder ab. Zwischendurch wird es mit dem Laptop verbunden und dabei erneut an den weichen Enden des Steckers gezogen. Aus Angst der Akku könnte leer gehen, wollen wir unser Ladegerät immer griffbereit haben. In der Eile werfen wir es zerknüllt in die Tasche. Das schadet dem Kabel an den sowieso schon beanspruchten Enden. Die Strapazen führen zu Kabelbruch. Wie Sie diesen verhindern, zeigen wir Ihnen anhand von drei simplen Methoden:

Weiterlesen ...