Wer kennt Sie nicht? Die familiäre IT-Fragestunde unter dem Weihnachtsbaum

“Kannst du dich über die Feiertage kurz um meinen Computer kümmern?“ – Zum Weihnachtsbesuch der Familie gehört meistens auch der kostenlose IT- Service. Sitzen alle in der Adventszeit gemütlich zusammen, kann man auch gleich die kleinen und großen Probleme des E-Books, Laptops oder Smartphones lösen. Schnell mutiert man zum familieninternen IT-Spezialisten. Trotz gutem Willen verliert man dabei irgendwann die Nerven. Wie Sie die Fragestunde für das nächste Weihnachtsfest verkürzen? Wir haben hilfreiche Tipps:

Weiterlesen ...

Vor-Ort-Erfolg in Krefeld

Mit dem ersten Advent startet jedes Jahr die vorweihnachtliche Einkaufszeit. Auf der Suche nach dem passenden Geschenk eilen alle in die Geschäfte, besorgt, nicht zeitig das Richtige zu finden. Den Siemens-Mitarbeitern in Krefeld hat AfB gestern den Geschenkemarathon erleichtert. Neben Ideen für tolle Technikgeschenke traf auch die Vision von social&green IT die aufkeimende Weihnachtsstimmung.

Weiterlesen ...

Abfall im Alltag vermeiden - aber wie?

Vermeiden, verwerten, versorgen - Rund 618 Kilogramm Abfall werfen wir laut NABU im Durchschnitt pro Person jährlich weg. Wiederverwertbare Stoffe müssen recycelt und andere auf schonende Art entsorgt werden. Um Ressourcen zu schonen und Energie zu sparen, muss das Abfallaufkommen im Voraus reduziert werden. Trotz fortschrittlicher Recycling-Methoden kann dies nur durch verändertes Konsumverhalten erreicht werden. Jeder kann die persönliche Menge durch kleine Tricks minimieren und so verhindern, dass Müll überhaupt entsteht. Wie Sie dieses Vorhaben in den unterschiedlichsten Alltagssituationen umsetzen?

Weiterlesen ...

Vielen Dank aus Österreich - Abstimmung beendet

Das Ergebnis des diesjährigen Klimaschutzpreises steht fest. Obwohl AfB nicht zum Sieger gekürt wurde, haben wir in der Wettbewerbsphase die zahlreiche Unterstützung unserer Kunden und Fans gewinnen können. Ein herzlicher Dank geht an alle, die für uns gevotet und an das Konzept von AfB geglaubt haben. Besonders freuen wir uns über die Anerkennung vom Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt sowie Wasserwirtschaft Andrä Rupprechter (r.). Er überreichte Geschäftsleiter Kurt Essler (l.) in Begleitung von dessen Frau Elisabeth (Mitte) eine Urkunde für die Bemühungen.