AfB und Siemens vereinbaren Partnerschaft

30. April 2013 - Übergabe der ersten 150 IT-Geräte

dsc 0037 webSiemens in Karlsruhe und die AfB gemeinnützige GmbH in Ettlingen schlossen Mitte März einen Kooperationsvertrag über die Weiterverwertung gebrauchter IT-Hardware ab. Heute übergab der kaufmännische Leiter der größten Karlsruher Siemens-Geschäftseinheit, Gunther Haack, die erste Lieferung über 150 Notebooks und Desktops an den AfB-Geschäftsführer Daniel Büchle und an den Vertriebsleiter Reinhard Krieg. Siemens übernimmt durch diese Partnerschaft mit Europas erstem gemeinnützigem IT-Systemhaus weitere gesellschaftliche und ökologische Verantwortung.

AfB im KVJS spezial

Integrationsunternehmen

kvjs-spezial-integrationsunternehmen-internet 1Lesen Sie hier den Bericht über die AfB in der aktuellen Ausgabe des KVJS spezial, herausgegeben vom Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg. Der KVJS und sein Integrationsamt fördern Aufbau, Erweiterung, Modernisierung, Ausstattung und die betriebswirtschaftliche Beratung von Integrationsfirmen.

Zusammen erfolgreich!

Reportage über die AfB in der neuen LVR-Broschüre

ns 006797 webDer Landschaftsverband Rheinland (LVR) veröffentlicht die neue Broschüre ;„Zusammen-Erfolgreich! Integrationsunternehmen im Rheinland“.
Lesen Sie hier die Reportage über das Projekt "Werkstatt-Ausbildung-Beruf", das die AfB zusammen mit dem LVR realisieren konnte. Im Rahmen dieses Projektes werden junge Erwachsene mit Handicap zum "Fachpraktiker/in für Systemelektronik" ausgebildet. Ziel ist es, Menschen aus WfbMs durch eine anerkannte Ausbildung in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten sie einen unbefristeten Arbeitsvertrag bei der AfB.

WGZ Bank übergibt nicht mehr benötigte IT-Hardware an die AfB

Düsseldorf, 19. April 2013 - Die WGZ BANK entsorgt ihre ausgemusterte IT-Hardware auf nachhaltige Weise: Die nicht mehr benötigten Geräte überlässt die Bank der AfB gemeinnützige GmbH zur Aufbereitung und zum anschließenden Verkauf. Insgesamt hat die AfB bisher über 2500 technische Altgeräte von der WGZ BANK erhalten. Heute wurden weitere 200 Computer, Drucker, Laptops und Smartphones übergeben. Durch die Weiterverwertung wird der Lebenszyklus dieser Geräte verlängert und damit Rohstoffverbrauch und CO2-Ausstoß reduziert.

geraeteuebergabe afb wgz web
Übergabe der ausgemusterten IT-Geräte und Überreichung der Urkunde als Dank für das nachhaltige Engagement der WGZ BANK (v.l.n.r): Manfred Robens, Norbert Schindel (beide AfB) und Dr. Christian Brauckmann (WGZ BANK)

„Der WGZ BANK ist Nachhaltigkeit ein besonderes Anliegen. Darum ist uns der verantwortungsbewusste Umgang mit unseren Ressourcen wichtig. Mit der AfB haben wir einen Partner an der Seite, der uns im Bereich der Entsorgung technischer Altgeräte unterstützt und unserem Verständnis von Nachhaltigkeit vorbildlich entspricht“, sagt Dr. Christian Brauckmann, Vorstandsmitglied der WGZ BANK.
Mit Hilfe der WGZ BANK und weiterer Unternehmen, die immer häufiger Altgeräte in die Weiterverarbeitung geben, konnte die AfB mittlerweile mehr als 160 Arbeitsplätze schaffen, davon 50 Prozent für Menschen mit Behinderung.