IT-Dienstleistungen und -Produkte von Europas erstem gemeinnützigem IT-Unternehmen

Die gemeinnützige GmbH AfB hat sich darauf spezialisiert, ausgemusterte IT-Hardware von großen Konzernen zu übernehmen, die Daten darauf zertifiziert zu löschen, sie aufzubereiten und die Geräte anschließend wieder zu verkaufen. Ziel der AfB-Gruppe ist es, europaweit 500 Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz zu geben. An 14 Standorten in Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz arbeiten über 200 MitarbeiterInnen, davon 50% Menschen mit Handicap. Im vergangenen Jahr haben diese über 267.000 IT-Teile aufbereitet und vermarktet. Alle Arbeitsschritte sind barrierefrei gestaltet und je nach Leistungsstärke werden die Tätigkeiten gemeinsam mit nicht-behinderten KollegInnen verrichtet. Darüber hinaus wird durch die Aufbereitung gebrauchter Hardware CO2 eingespart, Ressourcenabbau vermieden und die Umwelt geschont. Große Unternehmen finden in der AfB-Gruppe einen guten Partner für CSR-Engagement, bisher arbeiten über 500 Unternehmen und öffentliche Einrichtungen mit der AfB zusammen.

  

 

Richtigstellung - Artikel "Bild der Frau"

Entgegen der im Artikel „Mit alten Sachen helfen: Diese Spenden kosten nichts“ veröffentlichen Angaben der Zeitschrift Bild der Frau (Ausgabe 52, Dezember 2016) können Pakete mit alten Handys nicht ohne einen Retourenschein zu AfB geschickt werden. Um Ihre alten Handys kostenfrei einzuschicken, fügen Sie bitte unseren DHL-Retourenschein hinzu. Füllen Sie das Formular aus, klicken Sie auf "Weiter" klicken und drucken Sie anschließend das erstellte PDF aus. Jetzt müssen Sie den Schein nur noch auf das Paket kleben und bei Ihrer DHL-Station abgeben.

Ihr Paket kam auf eigene Kosten zurück? Dann konnte es aufgrund des fehlenden DHL-Retourenscheins von AfB nicht angenommen werden. Wir entschuldigen uns für diesen Fehler, der nicht in unserer Verantwortung liegt.

 

Wie Ihr Kind den richtigen Umgang mit digitalen Medien lernt

Surfen im Internet gehört automatisch zum Alltag von Kindern, spätestens wenn sie in die Schule kommen. Oftmals sind den Kleinen die Risiken nicht bewusst, sie gehen leichtsinnig mit Daten und Informationen um. Als Eltern können Sie den Umgang mit Apps, Communities oder Chats in eine sichere Richtung lenken. Mit diesen Tipps steigern Sie spielerisch die Medienkompetenz Ihres Kindes.

Weiterlesen ...

Modernes Lernen mit JumP

„Schulen in Deutschland stehen vor der Herausforderung, die Heranwachsenden zu einem selbstbestimmten und kritischen, aber auch zu einem produktiven und kreativen Umgang mit digitalen Medien zu befähigen. Wir als AfB können helfen, diese Lernprozesse zu individualisieren und das selbstständige Lernen zu unterstützen“ – Projektleiter Frederic Kosina lernt bei Gesprächen mit Schulvertretern nicht nur die Probleme bei der Anschaffung von IT kennen. Mit JumP erfährt er zudem viel über die Möglichkeiten, welche digitale Medien Kindern bieten. 

Weiterlesen ...